Die ABC – Städte werden in der Immobilienbranche immer wieder diskutiert, dabei wird oft von A- und B-Städten oder auch von C- und D-Standorten gesprochen. Auch wenn viele wissen, dass es sich bei einer A-Stadt um die Top-Immobilienstandorte handelt, sind die Kriterien und nach denen sich die Zuordnungen erfolgt nicht ganz klar.

Es stimmt, dass die Einteilung größerer deutscher Städte in A- und B-Städte liegen und alle weiteren der C- und D-Städte zugeordnet werden. Die ABC – Einteilung der Städte ist entscheidend von, Größe und Liquidität des jeweiligen Immobilienmarktes auf(Quelle: Bulwiengesa).

Hinweis: Die ABC – Städtelisten ist mit der Lagebewertung vergleichbar.

Die ABC – Städte Liste Deutschlands

Die ABC – Liste priorisiert die Städte in Deutschland und werden nach ihrer Bedeutung sortiert und klassifiziert. Dabei werden die unterschiedlichen Städte mit einer ausgewählten Kennzahl in mehreren Klassen unterteilt. A hat immer die höchste Bewertung und D die am schlechtesten.  

ABC - Städte

Quelle: apollo valuation & GmbH Kartenbasis: FfK GeoMarketing GmbH – RegioGraph

ABC – Städte

Was heißt genau A B oder C Stadt?

Was bedeutet das für ein Immobilieninvestment?

Welche Städte gehören zu der A, B oder C klassifiziert?

Die 3 W-Fragen werden in dem Artikel versucht zu beantworten.

Das A-B-C Städte Liste gibt Privatinvestoren Information über Priorisierung der Kennzahlen einer Stadt, dass die Einstufung der Geldanlage erleichtert. Der Standort – ABC gibt im Wesentlichen keine Auskunft über deren Qualität, sondern gibt eine quantitative Aussage. Dabei können keine pauschale Aussage über die zu erzielende Rendite oder Risiko eines Immobilieninvestment benannt werden.

Die Bedeutung der ABC – Städte für Investoren

Generell gilt  für die unterschiedlichen Standorte: Je  höher die Kategorie einer Stadt ist, umso höher fällt dort auch Kaufpreis und Nachfrage aus. A-Städte sind als besonders sichere Investment einzustufen, da wegen der starken Nachfrage ein sehr geringes Leerstandsrisiko besteht. Hingegen können Privatinvestoren wegen der hohen Kaufpreise im Gegenzug nur niedrigere Renditen erzielen.

Investoren richten ihren Blick nicht mehr nur auf A – und B – Städte, sondern orientieren sich immer mehr an C –  und D – Städte, wo sich Immobilien mit ähnlicher Qualität vielleicht noch zu günstigeren Preisen finden lassen. Bei B – Städten wird oft behauptet, dass die Rendite gut ist und eine Entwicklungsperspektive zu erwarten ist. Nicht Wenige glauben, dass diese sich noch zu A – Städte aufsteigen werden. A – und B – Städte unterscheiden sich meisten nur in ihrer Größe, die sich aber auch in ihrer Liquidität des dortigen Immobilienmarktes auswirken können. In den niedrigeren Kategorien nimmt zu dem die Zahl der spekulativen Bauvorhaben deutlich ab und der Markt verliert an Transparent.

Standortklassifikation deutscher ABC – Städte

Hier werden die Unterschiede der Städte – Liste kategorisch beschrieben. Dabei werden nur die wichtigsten Punkte beschrieben, da sie sich in allen Kategorien stark ähneln und  weil es nur im Einzelnen unterschiedliche Auslegungen gibt. Wesentliche Unterscheidungsmerkmale der Standortklassifikationen sind beispielsweise; Einwohnerzahl, Infrastruktur, Kultur- und Bildung, Industrie- und Handel.

A-Städte

Allein deutsche Millionenstädte Berlin, München, Hamburg, und Köln sind allein schon wegen ihrer Einwohnerzahl A-Städte. Aber auch Frankfurt, Düsseldorf und Stuttgart, die keine Millionenstädte sind, gehören zu den deutschen A-Standorten. Als A-Städte gelten vor allem die wichtigsten deutschen Zentren. Sie sind zu großen Teilen auch international bekannt, mit hoher Bedeutung. Es geht dabei um kulturelle Zentren und wirtschaftlichen großen Märkten in allen Bereichen. Gastgeberbranche laufen auf Hochtouren, auf touristischer und vor allem auf der geschäftlichen Ebene.

B-Städte

Zu den zweitrangigen Zentren zählen Bremen, Dortmund, Bochum, Bonn,  Dresden, Duisburg, Mannheim, Münster, Nürnberg, Wiesbaden Essen, Hannover, Karlsruhe und Leipzig. Es geht um Großstädte mit 100.000 und mehr Einwohnern. In den meisten Fällen handelt es sich um wichtige Universitätsstädte. Auch wenn Städte wie Nürnberg, Dresden oder Leipzig eine besondere touristische Sehenswürdigkeit bieten, bleiben auch B – Städte wichtige Business-Standorte.

C-Städte

Es gibt auch weiter viele wichtige Großstädte mit großer Bedeutung für ihre jeweilige Region in C-Standorte. C – Städte sind bedeutende multifunktionale Großstädte mit regionaler, aber nur teilweise auch nationaler Bedeutung und kulturellen und wirtschaftlichen Auswirkung auf ihre umgebende Region. Die Liste wird ab der C – Städte deutlich länger.

D-Städte

Aber auch regional existieren zum Teil bedeutende Zentren, multifunktionale Klein- und Mittelstädte mit ca. 100.000 Einwohnern. Die regionalen Standorte besitzen eine wesentliche Funktion für ihr Umfeld, Marktvolumen und Wirtschaftsverhältnisse sind jedoch geringer.

Die folgende Infografik schafft weiteren Überblick

ABC - Städte

Quellen: www.riwis.de, www.mygeo.info

Siehe verwandtes Thema: Leerstand der Mietwohnung

 

Die 100-Städte-Liste nach ABC – Klassifikation (PDF)
In dieser Liste befinden sich 100 deutsche Städte, die nach der ABCD – Klassifikation bewertet sind nach Rangfolge.
Sollte Sie Immobilien besitzen und nicht wissen, in welchen Lagen sie sich befindet, bietet Ihnen die Liste die Möglichkeit das herauszufinden. Mit einem einfachen Klick auf den Download-Button können Sie sich die einseitige PDF-Datei kostenfrei anschauen und herunterladen.                                                                                                                                                                            Gratis
Immobilienportfolio Download (pdf)

Bekommen Sie gratis Email Benachrichtigungen!

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

I agree to have my personal information transfered to MailerLite ( more information )

Ich werde niemals Ihre Email Adresse weitergeben, handeln oder verkaufen. Sie können die Benachrichtigung jederzeit abbestellen.


Michel Fassbinder

Inhaber und Mediendesigner